Aktuell

Die Ausstellung „Painting 2.0: Malerei im Informationszeitalter“ stellt als erstes groß angelegtes Ausstellungsprojekt die Aneignung und Transformation von Informationstechnologien in der westeuropäischen und nordamerikanischen Malerei seit den 1960er Jahren vor

PAINTING 2.0 im Museum Brandhorst

Die neue Sonderausstellung im Museum Brandhorst erstreckt sich, abgesehen von dem eigens für Cy Twomblys „Lepanto“ –Zyklus geschaffenen Raum, über das gesamte Haus. Linon konzipierte, übersetzte und produzierte die Hörführung in deutscher und englischer Sprache und integrierte die Führung zusammen mit der bestehenden Führung durch Twomblys „Lepanto“ – Zyklus auf die Multimediaguides.

Die Ausstellung „Painting 2.0: Malerei im Informationszeitalter“ stellt als erstes groß angelegtes Ausstellungsprojekt die Aneignung und Transformation von Informationstechnologien in der westeuropäischen und nordamerikanischen Malerei seit den 1960er Jahren vor. Sie setzt lange vor der Digitalisierung und dem Internet ein – nämlich mit Pop Art und Nouveau Réalisme, die sich erstmals programmatisch neu aufkommender kommerzieller Bildsprachen bedienten. Die Malerei öffnete sich in jenem Moment, als ihre Legitimität durch die Populärkultur und eine „Gesellschaft des Spektakels“ (Guy Debord) herausgefordert wurde. Dieser facettenreichen Geschichte einer Malerei im erweiterten Feld geht die Ausstellung bis in die Gegenwart nach – bis hin zu den weitreichenden Folgeerscheinungen des interaktiven Web 2.0 wie den Sozialen Medien und Daten-Clouds.“ (Quelle: Museum Brandhorst)

Unsere Leistungen:

  • Autorenarbeit
  • Konzeption und Umsetzung Multimediaguide
  • Übersetzung
  • Produktion (Multimediainhalte)
  • Geräte vor Ort